Krüger: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Alle Jahre wieder ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ das am häufigsten ausgestrahlte Märchen im deutschen Fernsehen.

Wenn die Titelheldin durch den tiefverschneiten Wald reitet, schlagen nicht nur Kinderherzen höher. Doch was macht die Liebesgeschichte zu einem Kultfilm? Liegt es an den Schauspielern? Daran, dass das Märchen eine bis heute hochaktuelle Geschichte erzählt – nämlich die eines Mobbingopfers, das sein Glück selbst in die Hand nimmt?
Zweifelsohne ist Aschenbrödel eine taffe, faszinierende Frau. Zum Erfolg des Films trägt aber nicht minder bei, dass er uns traumhafte Winterlandschaften vor Augen führt. Dabei sollte „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ursprünglich im Sommer gedreht werden.

Das Buch erzählt von populären Irrtümern und anderen Wahrheiten über den Märchenklassiker. Es beantwortet Fragen wie: Warum heißt Aschenbrödel nicht Aschenputtel wie im Grimmschen Märchen? Wo genau wurde der Film gedreht? Und was wurde eigentlich aus der bösen Stiefmutter?

 

Der Titel erscheint am 24.09.2021 im Klartext Verlag:

Mirko Krüger

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten

16.95 Euro

ISBN: 978-3-8375-2399-7

Mehr aus der Reihe Populäre Irrtümer & Wahrheiten

 

 

Vlcek: Amazonien

 

Der Regenwald am Amazonas ist der artenreichste Lebensraum der Welt.

Dieses prächtig illustrierte Sachbuch für Kinder befasst sich in kurzen, kindgerechten Texten mit vier großen Themen: mit dem Ökosystem Amazonasregenwald, mit den Tieren und Pflanzen in Amazonien, mit den Menschen im Regenwald und schließlich mit der Regenwaldzerstörung. Es bringt den Kindern wissenschaftlich korrekt Flora und Fauna des Urwalds näher, berichtet von Verwandlungskünstlern, Balzverhalten und Symbiosen, erläutert Kreisläufe sowie Naturphänomene und ihre größeren Zusammenhänge, erzählt von den Menschen im Urwald – sowohl von der indigenen Bevölkerung als auch der Dschungelmetropole Manaus – und davon, wie es dem Regenwald heute geht und was das mit uns zu tun hat.

Einfache Tipps, wie Kinder (und Erwachsene) in Europa im Alltag einen Beitrag zum Schutz des Regenwaldes und zu mehr Nachhaltigkeit leisten können, runden das informative Buch ab.

 

Der Titel ist im Haupt Verlag erschienen:

Katharina Vlcek

Amazonien

Entdecke die Wunder des Regenwaldes

20,00 Euro

ISBN: 978-3-258-08226-4

Blick ins Buch

 

Gall: Stanislaw Lem

„Es kann keinen Flug geben ohne vorangegangen Träume vom Fliegen“- Stanislaw Lem

 

Gleich ob Raumfahrt, Roboter oder Künstliche Intelligenz:

Stanislaw Lem hat komplexe Technologien lange vor ihrer tatsächlichen Entwicklung erdacht. Vor 100 Jahren wurde er geboren und seine Werke gelten als Klassiker der Science-Fiction-Literatur. Doch woher kam sein Interesse für Astronauten und Raumfahrt, für Nanotechnologie und künstliche Intelligenz? Alfred Gall zeigt in seinem Buch, wo die Vorliebe für futuristische Szenarien ihren Ursprung hat und macht den Zusammenhang von Werk sowie politischen und historischen Hintergründen sichtbar.

 

Der Titel ist bei wbg Theiss erschienen:

Alfred Gall

Stanislaw Lem

Leben in der Zukunft

25,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-4248-5

Leseprobe

 

Fauma: Helden des Immunsystems

Den Körper einfach natürlich stärken:

Viele hilfreiche Wirkstoffe liegen in der Obstschale oder wachsen am Wegesrand. Oft genügt die richtige Kombination oder ein kleiner Kniff in einem bekannten Rezept für einen echten Immun-Boost.
Eva Fauma, Ernährungswissenschaftlerin und erfahrene Kochworkshop-Leiterin, stellt in diesem Buch elf „Helden“ des Immunsystems vor. Informativ und augenzwinkernd beschreibt sie, wie diese Stoffe das Immunsystem stärken, welche Lebensmittel uns gesund erhalten und wie Sie diese geschmack- und wirkungsvoll auf den Teller bringen. Spannende Infos zur Wirkung und Vorkommen und 60 Rezepte mit besonderer Wirkstoffdichte runden das Buch ab.

 

Der Titel ist im maudrich Verlag erschienen:

Eva Fauma

Helden des Immunsystems

Wie Nahrungsmittel die Abwehr natürlich stärken

18,40 Euro

ISBN: 978-3-99002-128-6

Leseprobe

 

 

NEL: Die Merkeljahre

Angela Merkel und ihr Weg zur ewigen Kanzlerin:

Seit fast 30 Jahren veröffentlicht Nel regelmäßig seine gezeichneten politischen Kommentare in der TLZ und seit dem Jahrtausendwechsel zudem in der WAZ. Lange und eindringlich begleitete der vielfach ausgezeichnete Karikaturist den Weg, der jetzt aus dem Amt scheidenden Kanzlerin mit seinem eigenwilligen Strich, seinem feinsinnigen Humor und seinem Wortwitz.

 

Der Titel ist im Klartext Verlag erschienen:

NEL

Die Merkeljahre

19,95 Euro

ISBN: 978-3-8375-2411-6

 

Haase-Hindenberg: »Ich bin noch nie einem Juden begegnet …«

»Ich bin noch nie einem Juden begegnet«: Diesen Satz haben die meisten Jüdinnen und Juden schon einmal von ihren nicht jüdischen Mitbürgern gehört. Gegen Fremdheit und Ignoranz setzt Gerhard Haase-Hindenberg aktuelle Lebensgeschichten, die von der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland erzählen.

Die Geschichte lastet schwer auf dem Verhältnis zwischen Juden und Nichtjuden in Deutschland. Doch über 70 Jahre nach der Shoah leben mehr als 200 000 jüdische Menschen hier – viele Möglichkeiten zur Begegnung also. Und woher will man überhaupt wissen, dass man noch nie einen Juden getroffen hat?

Gerhard Haase-Hindenberg erzählt vom Reichtum und der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland. Er berichtet von den Kindern und Enkeln von Shoa-Überlebenden, von Juden, die aus Osteuropa, Israel und Amerika nach Deutschland gezogen sind, ebenso von Menschen, die aus verschiedenen Gründen zum Judentum konvertierten. Ihren Alltag, ihre Geschichten und Erfahrungen, ihre Hoffnungen und die Bedrohung durch den steigenden Antisemitismus verwebt er mit Erklärungen zu Symbolen, Glaubenspraxis und Geschichte und zeichnet mit einer Kombination aus Lebens- und Kulturgeschichte ein aktuelles Panorama des Lebens von Jüdinnen und Juden.

 

Der Titel ist in der Edition Körber erschienen:

Gerhard Haase-Hindenberg

»Ich bin noch nie einem Juden begegnet …«

Lebensgeschichten aus Deutschland

22,00 Euro

ISBN: 978-3-89684-290-9

Leseprobe

Strohmeyr: Lady Hester Stanhope

»Als Königin wirst du im Orient gekrönt werden.«

PROPHEZEIUNG AN LADY HESTER STANHOPE

 

Sie ist klug, begehrt gegen Autoritäten auf und liebt das Abenteuer: Lady Hester Stanhope (1776–1839), die 1813 in der Wüstenstadt Palmyra zur Königin des Orients gekrönt wird. Von klein auf gibt sich Hester eigensinnig und selbstbestimmt. Als die junge Frau ins Abseits der feinen Gesellschaft gerät, verlässt sie England für immer. Mit ihrem Geliebten bereist Hester die Länder des Mittelmeers, verliert ihren Besitz, aber nicht ihren Mut. Angetrieben von einer Prophezeiung, gelangt sie mit einer Karawane als erste Europäerin nach Palmyra. Im Libanon lässt sich Hester in einer Bergfestung nieder, leistet Widerstand im Bürgerkrieg, überlebt die Pest. Vom Volk als Herrin verehrt, fasziniert Hester auch Globetrotter wie Fürst Pückler-Muskau. Doch hinter der Fassade ihres Ruhms bröckelt es …

Klug und mitreißend erzählt Armin Strohmeyr auf der Grundlage von vielen Original-Dokumenten die abenteuerliche Lebensgeschichte einer freiheitsliebenden Frau und schafft ein farbenprächtiges Zeit- und Sittengemälde des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts zwischen Okzident und Orient.

 

Der Titel ist im Südverlag erschienen:

Armin Strohmeyr

Lady Hester Stanhope. Königin des Orients

24, 00 Euro

ISBN 978-3-87800-148-5

Leseprobe

 

Die Welt neu beginnen

Die letzten 25 Jahre des 18. Jahrhunderts veränderten die Welt. Ein völlig neues Menschenbild entstand – frei und gleich sollte der Mensch plötzlich sein! Diese Idee ging mit Umwälzungen in Politik und Gesellschaft, Wissenschaften und Künsten einher. Es bildeten sich Fundamente und Werte, wie sie – trotz aller Gefahren – bis in unsere Gegenwart Bestand haben.
Helge Hesse erzählt von diesem Aufbruch und seinen Folgen. In einer mitreißenden Tour d’Horizon spürt er den Zielen und Hoffnungen von großen Figuren der Geschichte und ihrer Zeit nach. Wer ihm folgt, erlebt Goethe und Franklin, Washington, Marie Antoinette, Lichtenberg und viele andere aus nächster Nähe. Und begreift, wie das entstand, was wir gemeinhin »westliches Abendland« nennen.
Hesses Buch zoomt auf die unscheinbaren Momente der Weltgeschichte und die sich immer wieder auf verblüffende Weise durchkreuzenden Schicksale ihrer Protagonisten. So wird klar: Historische Einschnitte und Aufbrüche können jederzeit stattfinden – auch heute.

 

Der Titel erscheint am 10. März 2021 im Reclam Verlag:

Helge Hesse

Die Welt neu beginnen

25,00 Euro

ISBN: 978-3-15-011280-9

Leseprobe

Nominiert für den Bayerischen Buchpreis 2021/Kategorie Sachbuch

 

Reclam: 100 Seiten

 

Reclam 100 Seiten: 100 Seiten für 100 Minuten.

Die beste Band der Welt? Was macht Demokratie aus?

Ein simpler Baustein? Gerührt oder geschüttelt?

Bunt, musikalisch, politisch und unterhaltsam sind die neuen Titel der 100 Seiten Reihe im Herbst 2021: Neben den Titeln Die Ärtze, Demokratie, Lego oder James Bond, finden Sie alle weiteren Titel der Reihe hier.

 

Keskinkılıç: Muslimaniac

Wer denkt, aus »Ausländern« könnten je »richtige Deutsche« werden, irrt sich gewaltig: Es reicht nie, ist die Erfahrung hier lebender Muslime. Brillant und bissig erzählt Ozan Zakariya Keskinkılıç von einer konsequenten Verfremdung und bahnt einen Weg der Annäherung.

Egal, ob man in Deutschland geboren wurde und sich überhaupt in jeder Hinsicht integriert: Muslim bleibt immer Muslim – fremd, gefährlich, rückständig. Und als Muslimin ist man entweder unterdrücktes Opfer oder erotische Projektionsfläche. Diese Zuschreibungen sind weit älter als die gegenwärtigen angeblich islamkritischen Debatten. Als Orientalika bezeichnet Keskinkılıç solche Gegenstände, Symbole und Sprachspuren, in denen die hartnäckigen Klischees von Orient und Okzident sich spiegeln. Indem er sie mit aktuellen Entwicklungen und eigenen Erfahrungen verknüpft, seziert Keskinkılıç die Fixierung auf »den Islam« als zentrales Feindbild der Gesellschaft.

»Muslimaniac« nennt Keskinkılıç diese Erfindung der Muslime als Problem: ein schillernder Begriff, in dem sich gesellschaftliche Konstruktion und Besessenheit mit dem leidenschaftlichen, ironischen Geist des Ausbruchs aus den Stereotypen mischen. Und erst, wenn diese Umkehr gelingt, öffnet sich eine gemeinsame Zukunft jenseits der Stigmatisierungen.

 

Der Titel ist in der Edition Körber erschienen:

Ozan Zakariya Keskinkılıç

Muslimaniac

Die Karriere eines Feindbildes

20,00 Euro

ISBN: 978-3-89684-289-3

Leseprobe

Deutschlandfunk Kultur 06.09.2021