Iss doch logisch

Abwechslungsreiche Rezepte, motivierende Bewegungsübungen und wirkungsvolle Entspannungstechniken – schnell und einfach umsetzbar mit beeindruckender Wirkung, all das findet sich in Iss doch logisch- Das Basenbuch für Körper & Geist aus dem maudrich Verlag.

Ziel der basischen Ernährung und eines gesunden Lebensstils ist es, dem Körper ausreichend Nährstoffe, Flüssigkeit, Bewegung und Ausgeglichenheit in allen Bereichen anzubieten. Jedoch hat der moderne, stressgeprägte Lebensstil oft eine Übersäuerung des Körpers zur Folge.
Nur eine Woche „basisch“ kann helfen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, um den Körper zu reinigen, von Altlasten zu befreien und in nur 7 Tagen wieder in Balance zu bringen.

 

Philippa, Leopold & Lukas Lovrek, Albrecht Eltz

Iss doch logisch

Das Basenbuch für Körper & Geist

20,90 Euro

ISBN: 978-3-99002-087-6

 

Leseprobe

 

Angst essen Freiheit auf

Die Verteidigung der im Grundgesetz verankerten Freiheitsrechte hat die zweimalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Scharrenberger zu ihrer Sache gemacht. Sie zeigt in ihrem neuen Buch „Angst essen Freiheit auf“, warum wir die Grundrechte schützen müssen. Vor einem übergriffigen Staat, der jeder Einschränkung mit Sicherheitsinteressen rechtfertigt. Vor Hackern und globalen Unternehmen, die Unmengen an persönlichen Daten speichern, analysieren, vernetzen und verwenden. Vor politischen Feinden der Freiheitsrechte- und vor uns selbst.

Ein leidenschaftliches Plädoyer zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes!

Der Titel erscheint am 11.03.2019 im wbg Theiss Verlag:

Sabine-Leutheusser-Schnarrenberger

Angst essen Freiheit auf

Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen

18,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-3891-4

Buchtrailer

SWR 2 am Morgen am 12.03.2019

Papier-Poesie

Impressionen vom Kreativ-Workshop bei Thalia in Bielefeld: hier wurden zauberhafte Objekte u.a. nach Ideen aus den Büchern „Papier-Poesie“ und „Papier-Minis“ aus dem Haupt Verlag erstellt.

 

Bendix, Helene / Bendix, Simone
Papier-Poesie
Fein geschnittene Papier-Objekte
24,90 Euro
ISBN: 978-3-258-60194-6

Königreich der Angst

Die aktuelle Stimmung in der westlichen Welt ist gekennzeichnet durch eine scharfe gesellschaftliche Spaltung, eine Rhetorik der Ausgrenzung und die Unfähigkeit der gesellschaftlichen Lager, miteinander zu kommunizieren. Martha Nussbaum nimmt den Kern des Problems in den Blick, der in vielen Analysen zu kurz kommt: Das Politische ist immer auch emotional. Die Globalisierung hat bei zahlreichen Bürgern und Bürgerinnen der westlichen Gesellschaften ein Gefühl der Machtlosigkeit hervorgerufen, das zu Ressentiments und Schuldzuweisungen führt.

Nussbaum zeigt, dass diese Mechanismen auf allen Seiten des politischen Spektrums am Werk sind – links ebenso wie rechts – und stellt Überlegungen an, wie gespaltene und polarisierte Gesellschaften wieder zusammenfinden könnten.

Der Titel ist im wbg Theiss Verlag  erschienen:

Martha Nussbaum

Königreich der Angst

Gedanken zur aktuellen politischen Krise

28,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-3875-4

FAZ Literaturbeilage 17.03.2019

Deutschlandfunk Kultur 17.01.2019

Sachbuchbestenliste Februar (DIE ZEIT, ZDF, Deutschlandfunk Kultur)

Leseprobe

Die Ursache

Lukas Kummers präzise Zeichnungen und seine prägnante Wiederholungs- und Variationstechnik finden eindrückliche Bilder für die Schrecken von Internat, Krieg und Nationalsozialismus, die Thomas Bernhard im ersten Band seiner Autobiographischen Schriften beschreibt.

Thomas Bernhard betreibt eine Ursachenforschung, die nichts und niemanden verschont: das Internat war für ihn ein Kerker, die Stadt Salzburg eine Todeskrankheit, die Vernichtung allgegenwärtig. Die einzige Lichtgestalt war der Großvater, der ihm von Mozart, Rembrandt und Beethoven erzählt. Diese „Ursachen“, die Bernhard hier mehr als nur „andeutet“, hinterlassen unauslöschliche Spuren in seinem ganzen Werk.

Eine kongeniale Graphic Novel, die sich dem großen Autor Thomas Bernhard mit Respekt und zeichnerischer Frische nähert.

 

Die Graphic Novel ist im Residenz Verlag erschienen:

 

Thomas Bernhard/ Lukas Kummer (Illustrationen)

Die Ursache

Eine Andeutung

22,00 Euro

ISBN: 978-3-7017-1693-7

 

Frankfurter Allgemeine 3.01.2019

Frühjahrvorschauen 2019

Hier finden Sie die aktuellen Frühjahrsvorschauen 2019 unserer Verlage nach Sach- und Fachbuch sortiert.

Wissensbuch des Jahres 2018

Das Magazin bild der wissenschaft hat zum 26. Mal die Wissensbücher des Jahres ausgezeichnet. Sechs Titel, die über Themen aus Wissenschaft und Forschung besonders kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten, wurden ausgewählt. In der Kategorie Überraschung – das originellste Buch konnte „Meine europäische Familie“ von Karin Bojs aus dem wbg Theiss Verlag überzeugen.

Mithilfe modernster Genforschung reist Karin Bojs weit in die Vergangenheit ihrer Familie und tatsächlich gelingt es ihr, ihre Familiengeschichte bis in die Zeit der Neandertaler zurückzuverfolgen. Diese Reise führt quer durch Europa, von den urzeitlichen Höhlen in Frankreich und auf der Schwäbischen Alb, über das Neandertal bis in die modernsten Genlabors. Doch ihre Geschichte führt weit über die eigene Familie hinaus und zeigt, woher wir Europäer kommen, wie wir miteinander verbunden sind und wie wenig uns eigentlich trennt.

 

Karin Bojs

Meine europäische Familie

Die ersten 54.000 Jahre

29,95 Euro

ISBN: 978-3-8062-3674-3

 

Deutschlandfunk Kultur Lesart 24.11.2018

Das Wesen der Pflanze

 

Amateure und Berufskünstler, Wissenschaftler, Illustratoren, Sammler und Abenteurer: Sie alle wollten das Wesen der Pflanzen zeichnerisch festhalten. Sie skizzierten deren vergängliche Schönheit, den Schimmer eines Blütenblatts, pudrigen Blütenstaub, aber auch die knorrigen Formen von Wurzeln. Für Forscher, Reisende und Pflanzensammler dienten die Zeichnungen vor allem als Gedächtnisstütze. Und einige zeichneten einfach, weil es ihnen Freude machte. Oft entstanden Kunstwerke, die heute noch begeistern.

In dem Buch „Das Wesen der Pflanze“ werden chronologisch botanische Skizzenbücher vom 15. bis zum 20. Jahrhundert vorgestellt, darunter jene von Conrad Gessner, Maria Sibylla Merian oder Charles Rennie Mackintosh. Dieser reich bebilderte und hochwertig ausgestattete Band ist eine außergewöhnliche Dokumentation, die sowohl kulturhistorisch Interessierte als auch Naturfreunde in ihren Bann zieht.

 

Der Titel ist im Haupt Verlag erschienen:

 

Helen & William Bynum

Das Wesen der Pflanze

Botanische Skizzenbücher aus sechs Jahrhunderten

49,00 Euro

ISBN: 978-3-258-08078-9

 

Leseprobe

Led Zeppelin

Das letzte Wort über die größte Rock Band der Welt: Led Zeppelin.

Sie waren die letzte große Band der Sechziger und die erste große Band der Siebziger; sie entstiegen, wenig vielversprechend, der Asche der Yardbirds und wurden die erfolgreichste Band aller Zeiten.

Der berühmte Musikautor Mick Wall erzählt in „When Giants walked the Earth“ unbeirrt die Geschichte einer Band, die die Regeln des Rock’n’Roll Exzesses neu geschrieben hat und schließlich einen hohen Preis dafür bezahlt hat. Basierend auf jahrelanger Recherche, beleuchtet dieses Buch die komplette, schockierende Geschichte von Led Zeppelin.

 

Der Titel ist im Overamstel Verlag erschienen:

 

Mick Wall

When Giants walked the Earth

22,00 Euro

ISBN: 978-3-96241-010-0

 

Prisma Buchtipp 13.11.2018

Ich seh, ich seh, was Du nicht siehst

Constanze Hill wurde geboren, ohne das Licht der Welt zu erblicken.

Die blinde Mutter zweier Kinder moderiert seit 20 Jahren eine Radiosendung zum Thema Liebe und Beziehung. Sie ist ausgebildeter Coach, unterstützt ihren Vater im gemeinsamen Familienbetrieb, schreibt Bücher und war Österreichs erste blinde TV-Moderatorin.

Und viele Menschen fragen sie: „Wie geht das alles blind?“

In diesem Buch berichtet Constanze Hill darüber, was sie fühlt, hört und riecht, wie sie träumt und wie sie liebt. Und wie sie es geschafft hat, ihr Glück zu finden und warum sie niemals sehen möchte.

 

Der Titel ist im Ueberreuter Sachbuch Verlag erschienen:

 

Constanze Hill

Ich seh, ich seh, was Du nicht siehst

Denn ich bin blind

22,95 Euro

ISBN: 978-3-8000-7714-4

 

NDR „DAS!“ 22.10.208

Interview auf brigitte.de