Verrückt nach Karten

 

Karten sind faszinierend, voller Wunder und Magie, denn Karten versprechen Abenteuer und Spannung sowie eine gute Geschichte!

Robert Louis Stevenson erfand eine Karte, um ein Kind zum Träumen zu bringen. Die Idee für »Die Schatzinsel« war geboren. Und noch mehr Schriftsteller lieben Karten. „Verrückt nach Karten“ aus dem wbg Theiss Verlag zeigt ihre Favoriten. Darunter sind nicht nur die gezeichneten Helden aus ihren Büchern, sondern auch die Pläne realer Städte, die sie inspiriert haben, und die raschen Skizzen am Rand der Seite. Mercators Weltprojektionen faszinieren J.K. Rowling oder Robert Macfarlane genauso wie Google Maps, das Liniennetz der U-Bahn und die Monster auf alten Himmelsgloben. Nach Mittelerde, Atlantis und Utopia geht die turbulente Reise. Stets verraten uns die Karten ganz persönliche Erlebnisse und Erinnerungen großer Klassiker und moderner Autoren.

 

Der Bildband ist im wbg Theiss Verlag  erschienen

Huw Lewis-Jones

Verrückt nach Karten

Geniale Geschichten von fantastischen Ländern

34,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-3931-7

 

Deutschlandfunk Kultur 12.07.2019

Pop und Populismus

Der Ton wird aggressiver, auch in der populären Musik: Die Texte werden hasserfüllter, die Musik martialischer. Jens Balzer sieht eine klare Parallele zur politischen Debatten-Unkultur. Die Behauptung, »nur Musik« machen zu wollen, verfängt nicht: Wer so viele, gerade junge, Menschen erreicht und zur Identifikation einlädt, erklärt er, hat auch die Pflicht, über die politischen Aspekte seiner Kunst nachzudenken.

Doch zugleich ist Pop ohne Provokation, ohne das Spiel mit Tabubrüchen nicht vorstellbar. Will man populäre Musik prinzipiell in die Verantwortung für eine gerechte, gleiche, tolerante Gesellschaft nehmen, zerstört man ihre inneren Impulse. An vielen Beispielen – vom Echo-Skandal bis zur Debatte über »cultural appropriation« im Pop – zeigt Jens Balzer in Pop und Populismus, wie schwierig es geworden ist, zwischen populär und populistisch zu unterscheiden. Doch Popkultur ist Massenkultur, und darum müssen wir uns über ihre roten Linien verständigen.

 

Der Titel erscheint am 13.05.2019 in der Edition Körber:

 

Jens Balzer

Pop und Populismus

Über die Verantwortung in der Musik

17,00 Euro

ISBN: 978-3-89684-272-5

 

ZEIT Online 07.05.2019

Die Stunde der Optimisten

Der Volkswirtschaftler Thomas Straubhaar ist überzeugt: Mehr Wohlstand für alle ist nach wie vor möglich. Die Erfahrung nicht nur der vergangenen Jahrzehnte, sondern Jahrhunderte ist: Die ökonomische Lage der Menschen hat sich alles in allem massiv verbessert, Lebenserwartung und -standard sind gestiegen. Dazu haben vor allem technische Innovationen beigetragen, die auch in politisch schwierigen Zeiten die Wirtschaft vorangebracht haben. Warum sollte also ein Trend, der sich über Jahrhunderte als richtig erwiesen hat, gerade heutzutage nicht mehr gelten?

In seinem neuen Buch Die Stunde der Optimisten liefert Thomas Straubhaar sachkundige Argumente gegen den grassierenden Wirtschaftspessmismus und benennt fundamentale Denkfehler der Ökonomie.

 

Der Titel erschient am 15. April 2019 in der Edition Körber:

 

Thomas Straubhaar

Die Stunde der Optimisten

So funktioniert die Wirtschaft der Zukunft

22,00 Euro

ISBN: 978-3-89684-271-8

 

Leseprobe

Peter Maffay

Wilhelm Makkay, der Vater von Peter Maffay, erzählt auf berührende Art und Weise von seiner Familie, die sich in ihrer ursprünglichen Heimat Siebenbürgen in politisch turbulenten Zeiten immer wieder bewähren musste. Peter Maffay wächst in einem liebevollen Umfeld auf, die Familie ist jedoch der Unterdrückung durch das Regime ausgesetzt und beschließt, sich ins Ausland abzusetzen. 1963 ist es dann so weit: Wilhelm bricht mit seiner Frau und seinem inzwischen halbwüchsigen Sohn Peter in die Freiheit auf. Die Familie findet eine neue Heimat in Bayern, wo Peter bald seine erste Band gründet.

Wilhelm Makkay nimmt sowohl den Leser als auch seinen Sohn Peter, der im August 70. Geburtstag und nächstes Jahr mit einer großen Tournee sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert, mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

 

Der Titel ist im Ueberreuter Sachbuch Verlag erschienen:

 

Wilhelm Makkay

Tati,erzähl

Erinnerungen- gesammelt für meinen Sohn Peter Maffay

19,90 Euro

ISBN: 978-3-8000-7723-6

 

Bunte 02.05.2019

stern.de 02.05.2019

 

Fahr hin & werd glücklich

Das Glück erobert die Hauptstadt: im Droste Verlag sind ab sofort die „Glücksorte in Berlin“ verfügbar und weil das Glück an vielen Orten „dahoam“ ist, laden nun auch München, Heidelberg, Nürnberg, Erfurt sowie die Region Maastricht bis Nimwegen dazu ein, neue Glücksorte zu erkunden.

Im September erscheinen weitere Bände in der Reihe.

 

aktuelle Übersicht „Glücksorte“-Reihe

 

Kaisersturz

Es war eine politische Schicksalsgemeinschaft, die zum Scheitern verurteilt war: Kaiser Wilhelm II., der übermächtige Schwächling, Friedrich Ebert, der vermeintliche Retter, und Kanzler Prinz Max von Baden, der unvorhergesehene Anwärter auf den Kaiserthron.

Mit großer szenischer Kraft erzählt Lothar Machtan in „Kaisersturz“ von den Triebfedern der Hauptakteure im Herzen der Macht: von Leichtsinn und Dummheit, von Angst und Trotz, von Blindheit und Arroganz, von Feigheit und Versagen im Angesicht der schwersten Krise des deutschen Kaiserreichs. Statt mit klugen Problemlösungen aufzuwarten, ließen sie sich immer tiefer in ein Polit-Drama verstricken, über das erst am 9. November 1918 der Vorhang fiel.

 

Der Titel ist wbg Theiss Verlag erschienen:

Lothar Machtan

Kaisersturz

Vom Scheitern im Herzen der Macht

24,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-3760-3

 

 

welt.de 3.08.2018

Interview mit Lothar Machtan

„Wut“ von Julia Ebner

Die Extremismusforscherin Julia Ebner geht in ihrem Buch Wut- Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen den Ursachen wechselseitiger Radikalisierung auf den Grund und zeigt, wie Extremisten Angst, Verunsicherung und Wut instrumentalisieren.

Durch gezielte Undercover-Recherchen und Gespräche mit Radikalen beider Seiten zeigt Julia Ebner auf, wie sich die Strategien von Islamismus und Rechtsradikalismus wechselseitig ergänzen und verstärken. Diese schüren Hass und treiben einen Keil in die Gesellschaft: wird dadurch der von beiden Seiten als „unvermeidbar“ propagierte Krieg zwischen dem Islam und dem Westen zur realen Gefahr ?

 

Der Titel ist im Theiss Verlag erschienen:

 

Julia Ebner

Wut

Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen

19,95 Euro

ISBN: 978-3-8062-3701-6

 

Leseprobe

Interview Deutsche Welle 09.03.2018

Interview auf Börsenblatt online 05.03.2018

Interview WDR 3 Resonanzen 02.03.2018

Julia Ebner bei Markus Lanz am 04.04.2018

Von Inseln, die keiner je fand

 

Sie heißen Atlantis und Thule, Kibu und Fusang. Schon der Klang ihrer Namen verzaubert. Doch niemand hat die sagenhaften Inseln je gefunden. Jahrhunderte lang glaubte man fest an ihre Existenz. Heute sind sie auf keiner Seekarte mehr verzeichnet.

In dem kunstvoll illustrierten Band “ Von Inseln, die keiner je fand“ nimmt Malachy Tallack die Leser mit auf Entdeckungsreise zu den merkwürdigsten Orten der Welt. Unterhaltsam erkundet er zwei Dutzend Eilande rund um den Globus, von der Antike bis in unsere Zeit. Dabei erzählt er von versunkenen Reichen, betrügerischen Mönchen und Paradiesen unter dem Wind, die bloße Schöpfungen der menschlichen Fantasie sind und in Mythen und Erzählungen überdauert haben.

Katie Scott hat den Band mit leuchtenden Farben in Szene gesetzt und kunstvoll gestaltet.

 

Der Titel ist im Theiss Verlag erschienen:

 

Malachy Tallack (Text); Katie Scott (Illustrationen)

Von Inseln, die keiner je fand

28,00 Euro

ISBN: 978-3-8062-3675-0

Buchtrailer

Im Taumel

1918 bricht das alte Europa krachend zusammen: Die Vielvölkerreiche zerfallen, neue Staaten entstehen auf der Landkarte, die ihre Identität, ihr politisches System erst noch lernen müssen, Nationalismus und ethnischer Chauvinismus erheben ihr Haupt. Wie viel dies mit uns heute zu tun hat, wird uns nach 100 Jahren erst allmählich bewusst.

Glänzend zeichnet Kersten Knipp in seinem Buch „Im Taumel- 1918 Ein europäisches Schicksalsjahr“ das Panorama einer Zeitwende und erzählt von Zusammenbruch, Hoffnungen und Katastrophen. Aus dem Taumel von 1918 ist das entstanden, was unseren Kontinent heute ausmacht.

 

Der Titel ist im Theiss Verlag erschienen:

 

Kersten Knipp

Im Taumel

1918- Ein europäisches Schicksalsjahr

29,95 Euro

ISBN: 978-3-8062-3665-1

 

Interview Deutschlandfunk Kultur 08.03.2018

Deutsche Welle: Interview mit Kersten Knipp 22.02.2018

 

„Glücksorte“ Neuerscheinungen

80 außergewöhnliche Orte zwischen Strandbad, Meeresrauschen und Mandelblüte: Die „Glücksorte“ aus dem Droste Verlag gehen in die nächste Runde und laden dazu ein, außergewöhnliche Orte am Bodensee, auf Mallorca und im Rhein-Main Gebiet zu entdecken.

Ebenfalls ganz neu sind die Grünen Glücksorte im Ruhrgebiet: 80 idyllische Orte werden in diesem Band vorgestellt. Einige sind Parks mit exotischen Bäumen, andere versteckte Kleinode, die dazu einladen die grünen Oasen im Ruhrgebiet zu erkunden.

Gerne stellt Ihnen unser Außendienst Ihr individuelles „Glücksorte“-Buchpaket zusammen.

Flyer Glücksorte